Kinderzahnarzt / Kinderzahnheilkunde

undefined

Ein besonderer Schwerpunkt der Zahnarztpraxis Dr. Lorenz und Szymanski liegt in der Behandlung von Kindern. Vanessa Szymanski, selbst Mutter von zwei Kindern, hat bereits im Jahr 2010 nach Schulungen und Nachweis praktischer Erfahrungen von der Landeszahnärztekammer Hessen die Befugnis verliehen bekommen, neben den Titel Zahnarzt auch den Titel "Tätigkeitsschwerpunkt Kinder und Jugendzahnheilkunde" führen zu dürfen. Ein "Tätigkeitsschwerpunkt" ist eine offizielle Bezeichnung und weist die besondere Spezialisierung des Zahnarzt / der Zahnärztin auf einem bestimmten Gebiet der Zahnheilkunde aus. Diese Bezeichnung wird neben der Zulassung zum Zahnarzt erst dann von der Landeszahnärztekammer verliehen, wenn der Zahnarzt besonderes theoretisches und praktisches Wissen und eine mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet nachgewiesen hat.

In der Kindheit werden die Weichen für die Zukunft gestellt, was natürlich auch für die Zähne gilt. Daher gilt der Grundsatz, dass eine frühe und qualifizierte Vorsorge besser ist, als eine oft langwierige Behandlung der geschädigten Kinderzähnen nachdem Ihr Kind über Zahnschmerzen klagt. Gerade die kleinen Patienten brauchen einen kindgerechten Umgang und stellen für den Kinderzahnarzt bzw. die Kinderzahnärztin eine besondere Herausforderung dar. Spielerisch und mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld führen wir unsere kleinen Patienten an die zahnärztliche Behandlung heran, so dass der Zahnarztbesuch in positiver Erinnerung bleibt. 

Selbstverständlich richten wir uns bei der Terminvergabe für den ersten Zahnarztbesuch in unserer Kinderzahnpraxis nach ihren Vorstellungen. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass die Behandlung am besten dann durchgeführt wird, wenn das Kind ausgeschlafen und entspannt ist. Es bieten sich insofern Zeiten am frühen Vormittag oder am Nachmittag an, also nicht direkt nach dem Aufstehen aber auch nicht direkt im Anschluss an den Kindergarten.

Besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass sie einen Kontrolltermin beim Zahnarzt vereinbart haben, dort werden die Zähne durch den Kinderzahnarzt / die Kinderzahnärztin gezählt. Vermeiden Sie in diesem Zusammenhang negative Äußerungen wie z.B. „du brauchst keine Angst zu haben, das tut bestimmt nicht weh“.

Kinder sind neugierig, das kann man nutzen. Wir wecken vor und während der Behandlung gerade diese Neugierde und erklären ihrem Kind in kindgerechter Sprache, was in seinem kleinem Mund so los ist. Unsere Kinderzahnärztin, Vanessa Szymanski, zeigt und erklärt ihrem Kind die Instrumente, um Ängste abzubauen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.

Bitte überprüfen Sie auch Ihre eigene Erwartungshaltung an den ersten Zahnarztbesuch. Auch wenn Ihr Kind bei dem ersten Besuch den Mund nicht aufmachen möchte, ist dies kein Beinbruch, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Der erste Termin beim Zahnarzt dient, sofern keine akuten Zahnschmerzen bestehen, zunächst dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Gewinn von Vertrauen. Die Zahnbehandlung findet frühestens ab dem zweiten Termin statt. Dann wird häufig die „Zahnputzschule“ durchgeführt, anschließend versiegeln wir die Kinderzähne, um das Kind langsam an die Zahnbehandlung heranzuführen.

Planen sie für den Besuch beim Zahnarzt auch ein bisschen mehr Zeit ein. Wir haben ein speziell für Kinder konzipiertes Kinderwartezimmer, welches auch sehr gerne genutzt wird. Die Kinder haben so Zeit „in der Kinderzahnpraxis anzukommen“, kommen Sie daher bitte in etwa 15 Minuten vor dem eigentlich verabredeten Termin.

Wenn Sie Fragen haben sprechen Sie uns an. Sie erreichen uns in Hanau unter 06181.21472. Gerne können Sie uns auch eine email über unser Kontaktformular zukommen lassen.

Dr. Michaela Lorenz
Zahnarzt / Zahnärztin in Hanau

Vanessa Szymanski
Zahnarzt / Zahnärztin in Hanau
Tätigkeitsschwerpunkt Kinder- und Jugendzahnheilkunde

Behandlungsmethoden und Tipps für Eltern

Wir informieren Sie nachfolgend über Behandlungsmethoden der Zahnarztpraxis Dr. Lorenz und Szymanski im Bereich Kinder und Jugendzahnheilkunde:

Tipps für Eltern: Zahnpflege Kinder